Tag gegen Rassismus 2014

Veranstaltung „In Vielfalt gemeinsam“ vom 04.12.2014

Wir wollen den Wunsch nach einem besseren Miteinander an unserer Schule mit Leben füllen und stärker in das Bewusstsein unserer Mitschülerinnen und -schüler rücken. Daher haben wir am Donnerstag, den 04.12.2014 alle interessierten Schüler und Schülerinnen unseres Berufskollegs von 9:30 Uhr bis 11:00 Uhr zu der Veranstaltung „In Vielfalt gemeinsam“ in die Pausenhalle eingeladen.

Dies ist bereits die dritte Veranstaltung dieser Art. Auf einer kleinen, in unserer Pausenhalle zusammengebastelten Bühne haben Schüler/-innen aus verschiedenen Abteilungen ihre Präsentationen gezeigt:

Zunächst wurden internationale Speisen und die Esskultur des jeweiligen Landes durch die Fleischereifachverkäufer/-innen präsentiert und das Publikum mit den dazugehörigen Geschmacksproben verköstigt.

Die Gestalter/-innen (AHR3) haben passend zu einem Songtext mit einer antirassistischen Botschaft einen Animationsfilm entwickelt und vorgeführt.

Die Gestalter/-innen der TAG 21 und 22 haben eine witzige Weihnachtsfotostory vor dem Hintergrund der Herforder Innenstadt mit einer religionen- und völkerverbindenden Botschaft entwickelt.

Die Produktionsgärtner/-innen der AG 36 haben den Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Herford zum Interview eingeladen. Der Zeitzeuge Herr Harry Rothe wurde als Kind in die Konzentrationslager Theresienstadt und Bergen-Belsen verschleppt. Später baute er die Jüdische Gemeinde in Herford mit viel Engagement auf. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes.

Zwischen all diesen Programmpunkten hat der E-Gitarrist und Sänger Robert Stamboltsyan mitreißende Songs gespielt.

Die Gartenbaufachwerker/-innen ließen zum Abschluss bunte Heliumballons mit einer Botschaft des Wilhelm-Normann-Berufskollegs für eine Schule ohne Rassismus in den Himmel steigen.